Hamburger Hauptbahnhof- „Herrenloser“ Rucksack sorgte für umfangreiche Einsatzmaßnahmen der Bundespolizei-

Hamburg (ots) -

Durch Mitarbeiter der DB-Sicherheit wurde am 25.05.2017 ein herrenloser Rucksack im Hamburger Hauptbahnhof auf dem Bahnsteig zu den Gleisen 13/14 aufgefunden. Daraufhin wurde die Einsatzzentrale der Bundespolizeiinspektion Hamburg gegen 12.00 Uhr informiert. Lautsprecherdurchsagen im Hauptbahnhof führten nicht zum Auffinden des Besitzers. Bundespolizisten konnten an dem Rucksack keine Hinweise auf den Besitzer entdecken; daraufhin wurde der Bahnsteig geräumt und abgesperrt. Die Gleise 13 und 14 wurden für den Zugverkehr gesperrt. Durch den alarmierten Entschärfungsdienst der Bundespolizei wurde der Rucksack mit speziellem Gerät durchleuchtet. Nach Auswertung der Bilder wurde der Rucksack als ungefährlich eingestuft und durch den eingesetzten Entschärfungsdienst geöffnet. Im Rucksack befanden sich ein Laptop, eine mobile Festplatte sowie eine Geldbörse (Inhalt: U.a. Personalausweis).

By | Donnerstag, 25.05.2017 18:41|Hamburg, Polizei|

Per Haftbefehl gesuchte Frau gibt Fundsache bei der Bundespolizei ab und wird festgenommen-

Hamburg (ots) - Am 24.05.2017 gegen 16.45 Uhr nahmen Bundespolizisten eine per Haftbefehl gesuchte Frau (w.48) am Hamburger Hauptbahnhof fest.

Zuvor erschien die Frau in der gemeinsamen Sicherheitswache, um eine Fundsache (Kreditkarte) abzugeben. Ein Bundespolizist nahm zunächst die Personalien auf; die anschließende Überprüfung der Daten ergab eine Ausschreibung zur Festnahme.

By | Donnerstag, 25.05.2017 14:12|Hamburg, Polizei|

Öffentliche Anhörung zu Kinderarmut: Wenn die Not zum Alltag gehört

Kinderarmut ist in Deutschland längst zum Massenphänomen geworden – und das Problem wird immer größer: Mindestens 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche sind bundesweit davon betroffen. In einer Stadt wie Hamburg, [...]

By | Donnerstag, 25.05.2017 14:02|Hamburg, Politik|

Festnahme einer mutmaßlichen Einbrecherin in Hamburg-Billstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.05.2017, 14:30 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Cottaweg

Ein aufmerksamer Anwohner ermöglichte gestern Nachmittag die Festnahme einer mutmaßlichen Einbrecherin.

By | Donnerstag, 25.05.2017 12:00|Hamburg, Polizei|

Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletztem Pkw-Fahrer in Hamburg-Finkenwerder

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 25.05.2017, 03:50 Uhr Unfallort: Hamburg-Finkenwerder, Neßdeich

Bei einem Verkehrsunfall ist ein 25-jähriger Pkw-Fahrer heute in den frühen Morgenstunden lebensgefährlich verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst West (VD 2) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

By | Donnerstag, 25.05.2017 12:00|Hamburg, Polizei|

Festnahme nach Diebstahl aus Pkw in Hamburg-St. Georg

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.05.2017, 17:40 Uhr Tatort: Hamburg-St.Georg, Rostocker Straße

Polizeibeamte haben gestern Nachmittag einen 18-jährigen Ägypter nach einem Diebstahl aus einem Pkw vorläufig festgenommen.

By | Donnerstag, 25.05.2017 12:00|Hamburg, Polizei|

Taschendieb entwendet junger Frau das I-Phone im Wert von 800 Euro- Festnahme nach gezielter Fahndung durch Zivilfahnder der Bundespolizei-

Hamburg (ots) - Am 23.05.2017 gegen 18.00 Uhr wurde einer jungen Frau (w.19) aus Harburg am S-Bahnsteig im Hamburger Hauptbahnhof ihr mitgeführtes Handy aus der Jackentasche entwendet. Die Geschädigte konnte den Tatverdächtigen auf der Flucht beobachten. Umgehend brachte die 19-Jährige den Diebstahl auf der Sicherheitswache am Hauptbahnhof bei der Bundespolizei zur Anzeige.

Sofort sichtete ein Fahnder die gespeicherten Videoaufnahmen entsprechender Bahnsteigkameras am S-Bahnsteig. Der Tatverdächtige konnte bei der Tathandlung auf dem Videomaterial entdeckt werden.

By | Mittwoch, 24.05.2017 17:39|Hamburg, Polizei|

Bundespolizei nimmt per Haftbefehl gesuchten Mann in der S-Bahnstation Reeperbahn fest-

Hamburg (ots) - Am 23.05.2017 gegen 19.40 Uhr nahm eine Präsenzstreife der Bundespolizei einen per Haftbefehl gesuchten Mann (m.50) im S-Bahnhaltepunkt Reeperbahn fest. Zuvor schrie der Mann lautstark am Bahnsteig herum und belästigte Passanten. Bundespolizisten wurden auf den "Ordnungsstörer" aufmerksam und kontrollierten die Personalien. Ergebnis: Ausschreibung zur Festnahme.

Seit Mitte Mai 2017 wurde der Verurteilte mit einem Haftbefehl wegen Leistungserschleichungen (Fahren in öffentl. Verkehrsmitteln ohne Fahrschein) gesucht. Der deutsche Staatsangehörige hatte eine geforderte Geldstrafe bislang nicht gezahlt und sich auch einer Ladung zum Strafantritt nicht gestellt. Jetzt hat der Mann noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen zu verbüßen. Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des Gesuchten in eine Haftanstalt.

By | Mittwoch, 24.05.2017 16:47|Hamburg, Polizei|

Hapag-Lloyd muss UASC-Fusion zügig vorantreiben

Hapag-Lloyd muss UASC-Fusion zügig vorantreiben Anlässlich der Fusion von Hapag-Lloyd und UASC erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Die Fusion mit UASC ist ein wichtiger [...]

By | Mittwoch, 24.05.2017 16:26|Hamburg, Politik|

SCHOOLS4TOMORROW auf dem G20-Gipfel

Hamburg (ots) - Das Hamburger Weg Projekt SCHOOLS4TOMORROW wird beim G20-Gipfel vorgestellt. Am 7. und 8. Juli 2017 findet der G20-Gipfel in Hamburg statt. Das Projekt "SCHOOLS4TOMORROW" der HSV-Stiftung "Der [...]

By | Mittwoch, 24.05.2017 15:30|Hamburg, Sport|